Startseite

Ministrantenlogo

Wieso brauchen die Ministranten der Pfarreiengemeinschaft Pfaffenhofen denn unbedingt eine eigene Homepage? Diese Frage ist nicht sehr leicht zu beantworten. Bedenkt man jedoch, dass heute fast jedes kleine Unternehmen eine eigene Homepage hat, und es auch schon viele Privatmenschen mit eigenem Internetauftritt gibt, wieso sollten Ministranten denn keine eigene Website haben? 
Außerdem wollen wir mit dieser Website aktiv "Werbung" für den katholischen Glauben machen, um die jungen Leute vielleicht für den Glauben begeistern zu können. Denn wie es in der Bibel heißt: "wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten under ihnen (Mt 18,20)". Dieses Zitat wird in unserer Ministrantengemeinschaft gelebt. Denn die Ministranten helfen nicht nur den Priestern bei der Messe, sie helfen sich gegenseitig, den Glauben zu leben und sich selbst darin weiterzuentwickeln.

Gemeinschaft wird bei uns GROSS geschrieben
Das Wort Ministrantengemeinschaft ist nicht nur eine Floskel. Verschiedene Aktivitäten wie Ministrantenausflüge und -wochenenden helfen uns dabei, jeden Einzelnen besser kennen und schätzen zu lernen. Gruppenstunden sind nicht nur dazu da, im Glauben weiterzukommen (wobei dieser Aspekt natürlich sehr wichtig ist...) nein, sie sorgen auch dafür, dass wir uns einmal in der Woche sehen und nicht nur alleine in die Woche leben. Wer jetzt aber denkt, Ministrant zu sein wäre ein Vollzeitjob, dem sei gesagt, dass man natürlich noch genug Freizeit hat, um seinen Hobbys nachzugehen, und dass man nicht verpflichtet wird die Veranstaltungen zu besuchen.

Lasset die Kinder zu mir kommen (LK 18,16)
Der Ministrantendienst ist ein wichtiger dienst unseren Gemeinden, weshalb wir natürlich auf Nachwuchs angewiesen sind. Deshalb wollen wir uns natürlich auch dafür einsetzten, dass viele Erstkommunionkinder sich nach der Kommunion für das Ministrieren begeistern lassen. Deshalb bieten wir Seiten für Erstkommunionkinder an, damit diese sich übers Ministrieren informieren können um zu entscheiden, ob sie den Ministranten beitreten wollen. Natürlich sind wir für alle Fragen offen. Fragen könnt ihr zum Beispiel über unsere Facebookseite: http://www.facebook.com/minisPfaffenhofen

Zum Schluss wünsche ich allen eine schöne Woche und hoffe, dass ihr etwas mit der Seite anfangen könnt.
Immanuel Knöpfle, Ferdinand Werwein
(Administratoren)